Pädagogische Angebote

Einzelförderung

Nach Aufnahme in die Frühförderung erarbeiten wir mit den Eltern gemeinsam die nächsten Schritte um das Kind bestmöglich in seiner Entwicklung anzuregen und zu unterstützen. Je nach Entwicklungsstand des Kindes werden individuelle Förderschwerpunkte vereinbart. Wir bieten sowohl ambulante Förderung in den Räumlichkeiten unserer Einrichtung als auch mobile Frühförderung im häuslichen Umfeld der Familie an. Die Termine können wöchentlich, zweiwöchentlich oder in Förderblöcken mit Pausen je nach Bedarf und je nach Vereinbarung stattfinden.


Beratung

Wir sind eine pädagogisch besetzte Frühförder- und Beratungsstelle, die interdisziplinär mit verschiedenen Therapeuten und Kinderärzten kooperiert. Mit den Kindertagesstätten findet in der Regel (mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten) ebenfalls eine kontinuierliche Zusammenarbeit statt. Gemeinsam mit den Eltern und allen am Förderprozess Beteiligten erstellen wir individuelle Förder- und Behandlungspläne. Darüber hinaus beraten wir Eltern zu verschiedenen Themen, wie beispielsweise Diagnostik in Sozialpädiatrischen Zentren (SPZ) oder anderen Institutionen, Übergänge in Kindertagesstätten oder Schule, Beantragung von Pflegegeld und Behindertenausweis oder zu unterschiedlichen Entwicklungsthemen des Kindes, sowie über weitere Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten. Zudem können auch familienbezogene Themen relevant sein oder der Umgang mit einem Kind mit Entwicklungsverzögerung oder Behinderung. Dabei legen wir großen Wert auf einen familien- und lösungsorientierten Ansatz unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Ressourcen.


Gruppen

In unserer Einrichtung bieten wir neben der Einzelförderung auch Gruppenangebote zur Förderung der sozialen Interkation mit z.T. unterschiedlichen Schwerpunkten an:

  • Eltern-Kind-Gruppe

Dieses Angebot richtet sich an Eltern und deren Kinder, die noch keine Kinderbetreuungseinrichtung besuchen. Den Eltern bietet die Gruppe die Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu anderen Eltern, die ein Kind mit Entwicklungsauffälligkeiten haben. Die Kinder können  erste Erfahrungen in der sozialen Interaktionen mit anderen Kindern sammeln.

  • Psychomotorik-Gruppe

In der Psychomotorik geht es um die Eigeninitiative des Kindes, welche durch gezielte Spiel- und Bewegungsangebote gefördert wird. Hierdurch sollen den Kindern positive Erfahrungen im Kontakt mit anderen Kindern ermöglicht werden. Die Gruppe eignet sich für Kinder ab vier Jahren.

  • Schulvorbereitungsgruppe

Diese Gruppe soll angehende Schulkinder auf den Übergang in die Schule vorbereiten. Die Schwerpunkte liegen in der Förderung von Konzentration und Ausdauer sowie der Stärkung des Selbstbewusstseins und der Selbstwirksamkeit der Kinder.

Alle Gruppen finden in der Regel wöchentlich statt und werden von einer bis zwei Pädagoginnen angeleitet. Durch die Gruppengröße von fünf bis sechs Kindern (und Eltern) kann individuell auf die einzelnen Persönlichkeiten eingegangen werden und der jeweilige Entwicklungsstand Berücksichtigung finden.

Weitere Angebote

Aktionstage

Mehrmals im Jahr bieten wir zu verschiedenen thematischen Schwerpunkten Aktionstage für alle Familien an, wie bspw. einen Kreativ-Nachmittag, einen Familienausflug im Sommer oder einen Herbstspaziergang. Die Eltern haben hier die Gelegenheit andere Eltern kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Für die Kinder bietet sich die Möglichkeit neue Erfahrungen zu sammeln und sich im Miteinander mit anderen Kindern auszuprobieren.


Sommerfest und Schulkindverabschiedung

Bei unserem jährlich stattfindenden Sommerfest veranstalten wir ein gemeinsames Picknick in der nahegelegenen Fasanerie. Auch hierbei bietet sich für die Familien die Gelegenheit andere Familien kennen zu lernen und sich auszutauschen. Weiterhin werden die zukünftigen Schulkinder verabschiedet.


Informationsabende für Eltern

Für alle Eltern, die Fragen bezüglich der Einschulung Ihres Kindes haben, bieten wir zusammen mit entsprechenden Kooperationspartnern Informationsabende an.  Zum Einen bieten wir die Möglichkeit sich grundsätzlich über das Einschulungsverfahren zu informieren (Anmeldung, Rechtliche Grundlagen, Inklusive Beschulung, Sonderschulformen etc.). Zum Anderen wird über das Thema Schulassistenz (Personenkreis, Antragsverfahren, Erfahrungsberichte aus der Praxis) berichtet.


Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog